Achim Amme

Abgründige Höhenflüge - gegen den Mainstream


 

Abgründige Höhenflüge - gegen den Mainstream

 

Der Schauspieler, Auto und Musiker Achim Amme aus Hamburg rockt und swingt und lockt: Raus aus den Kellern des Unbewussten! Alles bleibt „Streng vertraulich!“ Versprochen!

 

Amme („Der Leise unter den Lauteren“ – Schwäbische Zeitung) leistet sich den Luxus, eine CD´s zu produzieren, die live so nie zu hören sind. Statt in verrotteten Tour-Bussen mit nervigen Band-Kollegen durch die Gegend zu juckeln und in zwielichtigen Kaschemmen Unterschlupf zu finden, zieht er es vor, allein oder im Duo das Land zu bereisen (Ausnahmen bestätigen die Regel) und ganz nebenbei dessen Schönheiten zu preisen.

 

Achim Amme legte 1968 sein Abitur am Gymnasium Uetze ab, anschließend als Austauschschüler des AFS sein High School Diploma in Kokomo, IN, USA. Nach Abbruch des Studiums der Theaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik in Köln absolvierte er die Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Sein erstes professionelles Engagement bekam er 1971 bei George Tabori. Weitere Theaterstationen waren Göttingen, Paderborn und Hannover, sowie europaweite Tourneen mit der Theatermanufaktur Berlin und dem Goethe-Institut.

Seit 1978 arbeitet Amme als freier Autor mit eigenen Lyrikbänden, Beiträgen zu zahlreichen Anthologien, Satiren für die Süddeutsche Zeitung (1997–2001) und als Lektor für den Stern und das ZDF (1995–2008). Daneben tourt er mit diversen Live-Programmen durch Deutschland, teils mit eigenen, teils mit fremden Texten und Liedern. Die Schwäbische Zeitung schrieb: „Der Leise unter den Lauteren.“ 1993 erhielt er einen neunmonatigen Stipendiumsaufenthalt auf dem Künstlerhof Schreyahn. Seit 1997 ist Amme vermehrt auch als Schauspieler für Film und Fernsehen tätig.

Achim Amme ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS) und Joachim-Ringelnatz-Preisträger.

 


 






10 | 20 | 30 | 50 | 100
Zeige als: Galerie | Liste