Doppel-CD Sound of Blomberger Songfestival 2007-2011

Art.Nr.: sobs11
Verfügbarkeit: 995
Lieferzeit: 3-4 Tage
Artikeldatenblatt drucken Drucken
9,99 EUR
inkl. 19 % UST exkl. Versandkosten

Das Blomberger Songfestival entstand durch das Zusammentreffen der Ideen von Festivalinitiator Volkwin Müller, selbst Singer/Songwriter und Gitarrist, und Andrea Plat, kulturbegeisterte und engagierte Blombergerin. Aus einer Projektidee wurde ein Konzept, das mit viel Begeisterung und Engagement in Kooperation mit der Stadt Blomberg umgesetzt wurde.

Die vorliegende Doppel-CD enthält insgesamt 20 Aufnahmen aus den ersten vier Festivaljahren. Es ist unglaublich, was aus einer flüchtigen Idee entstanden ist. Mittlerweile besuchen echte Musikgrößen Blomberg, um dort ihre aktuellen Programme vorzustellen. Für die Bevölkerung Blombergs und inzwischen weit darüber hinaus ist das Songfestival eine feste Größe im Kulturprogramm der Stadt geworden. Auch in der deutschen Folk- und Festivallandschaft wird das Blomberger Songfestival inzwischen wahrgenommen, woran die auf diesem Sampler verewigten Acts nicht ganz unschuldig sind. In der frühen Phase des Festivals wurde jeweils ein musikalisches Motto wie z.B: die Musik der Beatles, von Elvis oder von The Police als Orientierungsrahmen für die beteiligten Musiker vorgegeben. Inzwischen ist es selbstverständlich, dass die Solokünstler und Bands ihr eigenes aktuelles Programm in Blomberg vorstellen. Dies wird von den eingeladenen Musikern, aber besonders auch vom Publikum gerne angenommen.

Die CD´s befinden sich in einem liebevoll gestalteten Klappcover (wie die schönen Dopplel-LP´s früher) und enthalten zahlreiche Informationen zu Musikern und dem Festival.  Die beiden CD´s sind im Vintage-Look gestylt und erinnern an LP´s. 

 www.songfestival-blomberg.de


CD1

Carsten Mentzel - It's all over now Baby Blue

Gabriela Koch - It had to be you

Julian Dawson - As real as Disneyland

Julian Dawson - Jesus knows tommorow

Yvonne Teichgräber - The fool on the hill

Volkwin Müller & Co. - Roxanne

Jens Hausmann - My life

Mister Blues - Nadine

Schelpmeier - Nowhere man

Diete Kropp - Dein Gehirn ist im Urlaub

CD2

Carsten Mentzel - Queen Jane

Julian Dawson - How can I sleep without you

Volkwin Müller & Co. - Song for you

Gabriela Koch - Dindi

Schelpmeier - Paare bei Ikea

Mickey Meinert - Redemption Song

Volkwin Müller & Co. - Wenn Engel fliegen

Dieter Kropp - Schönen Gruß vom Blues

Mickey Meinert - No woman no cry

Mickey Meinert - No woman no cry / Reprise


Die Musiker:

Julian Dawson

2010 Hauptact an beiden Tagen: Der grandiose englische Singer/Songwriter und Gitarrist Julian Dawson arbeitete bereits mit Musikern wie BAP, Gerry Rafferty, Richard Thompson, Lucinda Williams und Little Feat und veröffentlichte mehr als zwanzig CDs. Mit seiner unvergleichlichen Stimme, Ausdrucksstärke und Ausstrahlung zog der Musiker die Festivalbesucher innerhalb weniger Minuten in seinen Bann und lies sie bis zum umjubelten Festivalende nicht mehr los.


Volkwin Müller

Singer/Songwriter Volkwin Müller ist der Initiator des Blomberger Songfestivals. Er war bislang in allen Jahren dabei, und begeisterte das Publikum mit individuellen Beatles-Interpretationen, Songs von The Police, tiefgehenden Stücken von James Taylor und in 2010 mit eigenen Songs. Stets begleitet von seinem langjährigen musikalischen Wegbegleiter, dem Top-Percussionisten Mike Turnbull. Volkwin nutzte die Festivals jedoch auch, um mit anderen Musikern auf der Bühne zu stehen. Neben seinem Bruder Wolfgang am Piano (2007) standem ihm 2009 Gitarren-Virtuose Mickey Meinert und 2010 der renomierte Trompeter Willi Budde zur Seite.

Dirk Schelpmeier

Der Detmolder Liedermacher Dirk Schelpmeier war bislang bei allen Festivals dabei. Er überzeugte mit eigenwilligen Beatles-Interpretationen, in die auch ein wenig Udo Lindenberg mit einfloss, mit Welthits der Rolling Stones und als Johnny Cash in Begleitung von Mickey Meinert und Thomas Bornemann. In 2010 präsentierte Dirk eigene Stücke aus seinen CDs “Seestücke & Weibsbilder” und “Neues aus Bentrup“.

Mickey Meinert

Der namhafte Gitarrenvirtuose und Sänger Mickey Meinert (u.a. “Schiller” und “Otto Waalkes“) war bereits mehrfach beim Blomberger Songfestival vertreten. Er begeisterte 2008 als ostwestfälischer Bob Marley - zusammen mit Zacky Tsoukas an den Drums - und als Sideman für Volkwin Müller, Dirk Schelpmeier und Dieter Kropp. Sein stilistisch vielfältiges Gitarrenspiel auf höchstem Niveau beeindruckt immer wieder!

Dieter Kropp

Blues-Harp Virtuose, Sänger und Entertainer Dieter Kropp hat 2010 die Bühne des Blomberger Kulturhauses erobert. Blues-Leidenschaft kann kaum jemand besser verkörpern als er und nicht umsonst zählt Kropp zu den besten Harmonica-Spielern Europas! Beim Blomberger Songfestival präsentierte Kropp sein Programm im Duo, mit Mickey Meinert.

Gabriela Koch

Gabriela Koch bot mit ihrem Quartett intensive, individuell und gekonnt umgesetzte jazzige Interpretationen. Ihre facettenreiche Stimme wird den Besuchern wohl noch lange im Ohr bleiben. Ludwig Büsing (Piano) und Natalie Ploeger (Kontrabass) setzten ganz besondere Akzente und überzeugten auch durch wunderschöne Soli. Als Überraschung brachte Gabriela noch den Percussionisten Philip Krause mit!

Jens Hausmann

Vollblutmusiker Jens Hausmann fand ursprünglich durch die Beatles zur Gitarre! Das empfahl ihn für das 1. Blomberger Songfestival unter dem Motto „The Beatles in Lippe“, im Duo mit Yvonne Teichgräber. Seine zweite große Leidenschaft ist der Jazz. Von beiden Genres etwas gibt es in den Stücken von Billy Joel, mit dessen Songs er beim 2. Blomberger Songfestival in 2008 zu hören war.

Yvonne Teichgräber

Yvonne Teichgräber begann ihre musikalische Reise Ende der 90er Jahre als Gastmusikerin in verschiedenen Bands und Projekten und kam schnell auf den Geschmack als Solokünstlerin mit Akustikgitarre und Gesang das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Yvonne Teichgräber war beim ersten Blomberger Songfestival im Duo mit Jens Hausmann dabei.

Carsten Mentzel

Carsten Mentzel war 2009 beim Blomberger Songfestival mit Bob Dylan Interpretationen dabei. Carsten Mentzel hat eine unnachahmliche Art, sich jeden Song zu eigen zu machen. Mit einer Stimme, die er mühelos über mehr als 3 1/2 Oktaven schweifen lässt, gepaart mit einer ausgereiften Songbegleitung auf der Gitarre, wusste er zu begeistern.

Mister Blues

Mister Blues, das sind Torsten Buncher (Harp, Bass, Gesang) und Bert Halbwachs (Gitarre, Gesang). Gefragt nach dem persönlichen Bezug zu den Beatles, kam folgende Antwort: "(...)Die Beatlesplatten lagen auf dem 1,2 Watt Plattenspieler und der Sound wurde regelmäßig von Tante Tildes Rufen "Wir sind doch kein Hottentottenverein" übertönt. Tante Tilde hatte Recht wenn sie sagte: "Alles im Leben ändert sich, die Jungs werden auch noch ruhiger" Aber in einem Punkt hat sie sich geirrt. Wir hören noch heute die Beatles!(...)”

Schreiben Sie als erster einen Kommentar
Bewertung schreiben

Autor: Gast

Ihre Meinung:

ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!

Bewertung:


Captcha
Sicherheitscode:


Diese Produkte wurden ebenfalls gekauft


Weitere Artikel aus dieser Kategorie:

Kunden die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen:

Social Bookmarks